Datenschutz | DSGVO | Hinweise für Endkunden | Subunternehmen | Über Cookies | Opt-Out

Hinweise für Endkunden

Am 25. Mai 2018 tritt die DSGVO EU-weit in Kraft. Die DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zum Datenschutz EU-weit verbessert und vereinheitlicht werden. Die DSGVO schreibt vor, dass Unternehmen offen und transparent darlegen, wie personenbezogene Daten erfasst, gespeichert und verwendet werden.

Was ist adgoal.de?
Adgoal ist ein Dienstleister der neuartige Vermarktungslösungen entwickelt und Webseitenbetreiber darin unterstützt, weitere Werbeeinnahmen zu erzielen. Unsere Produkte haben dabei keinen Einfluß auf die Inhalte der Partnerseiten. Sie basieren auf den Inhalten und ergänzen diese contextsensitiv (inhaltsbezogen). Weitere Informationen zu uns und unseren Leistungen finden sich unter www.adgoal.de.

Warum erscheint die Internetadresse www.smartredirect.de in meinem Browser?
Bei der Domain www.smartredirect.de handelt es sich um einen AdServer von adgoal.de. Er leitet Link-Aufrufe von verschiedenen Partner-Seiten zur jeweiligen Ziel-Seite weiter. Damit unterstützen wir unsere Partner durch inhaltsbezogene Werbung.

Was passiert im Hintergrund bzw. welche Daten werden erfasst?
Alle adgoal-Produkte basieren auf Affiliate-Marketing. Mit den von adgoal entwickelten Produkten wird in RealTime überprüft, ob zu dem Link, zu dem die Weiterleitung erfolgen soll, ein Affiliate-Programm existiert. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung über den von dem jeweiligen Shop zur Verfügung gestellten Tracking-Link. Adgoal stellt dabei sicher, dass auch tatsächlich das jeweilige Link-Ziel erreicht wird. Sollten Sie als Nutzer anschließend bei dem jeweiligen Anbieter einkaufen oder ein sonstiges vom Anbieter verprovisioniertes Angebot in Anspruch nehmen (z.B. Vertragsabschluss), erhält adgoal eine Provision vom Anbieter gutgeschrieben. Diese wird zum größten Teil an den Betreiber der Webseite auf welcher der Link angeklickt wurde weitergereicht. Existiert kein Affiliate-Programm, erfolgt die Weiterleitung ohne ein entsprechendes Tracking. Auf diese Weise bietet adgoal den angebundenen Partner eine neue und unaufdringliche Werbemethode, die völlig ohne Werbeunterbrechung, blinkende Banner, Bubbles oder Layer auskommt. Weder adgoal noch der Partner können bei einer Provision Rückschlüsse darüber ziehen, was der Nutzer gekauft hat!

Welche Daten erfasst adgoal von normalen Webseitenbesuchern?
Von normalen Webseitenbesuchern, darunter fallen auch Besucher, die die Webseiten unserer Partner aufrufen, erfassen wir lediglich die pseudo- und anonymisierte IP-Adresse, die Herkunftsseite (Referer), die Zielseite, den Zeitstempel, das Herkunftsland sowie die Partner-Id. Die pseudo- und anonymisierte IP-Adresse wird lediglich zur Erkennung von Angriffen auf unsere Systeme benötigt und automatisiert nach 7 Tagen gelöscht.

Warum braucht adgoal diese Daten?
Adgoal benötigt die Daten um seine Dienste anbieten zu können. Die Verarbeitung der Daten ist ohne explizite Einwilligung rechtmäßig, da wir die IP-Adresse (als einziges personenbezogene Information), pseudo- und anonymisiert erfassen und bereits nach wenigen Tagen wieder löschen. Unter Abwegung der schutzwürdigen Interessen der betroffenen Person kamen wir zu dem Schluß, dass ein berechtigtes Interesse unseren Partnern vorliegt, deren Inhalte zu monetarisieren.

Verkauft adgoal Daten an Dritte?
Nein. Haben wir noch nie getan und werden wir auch nie tun.

Kann ich der Erfassung meiner Daten durch adgoal widersprechen?
Ja, du kannst der Erfassung der oben genannten Daten durch setzen eines Opt-Out-Cookieswidersprechen.

Wie kann ich adgoal bei Fragen zur Datenschutzerklärung kontaktieren?
Wenn du Fragen zur Nutzung deiner personenbezogenen Daten hast, verwende bitte unser Support-Formular.

Entstehen mir irgendwelche (Zusatz-)Kosten?
Nein, dir entstehen hieraus keinerlei Kosten. Alle adgoal-Produkte basieren auf Affiliate-Marketing und sind somit erfolgsabhängig. Die erzielten Vermittlungsprovisionen werden von den Anbietern nicht gesondert beim Einkauf aufgeschlagen - vielmehr sind die Vertriebskosten, wie auch alle weiteren Marketing- und Betriebskosten des Unternehmens in den Produktpreisen einkalkuliert - unabhängig davon, ob diese tatsächlich entstehen.

Warum muss der Webseitenbetreiber Geld verdienen?
Hinter jeder Webseite stehen auch Personen oder Unternehmen, die entweder "nur" sehr viel Zeit investieren oder auch tatsächliche Kosten zu tragen haben (z.B. Mitarbeiter, Server, Büro etc.). Diese Kosten müssen daher in irgendeiner Form getragen werden, ansonsten könnte die Webseite auf Dauer nicht fortbestehen. Da die meisten Webseiten-Betreiber keine Nutzungsgebühr einführen möchten und auch die Nutzer dies nicht wünschen, bleibt als gängigstes Methode die Finanzierung aus Werbung.

Verdient der Webseitenbetreiber nicht bereits genug?
Wie bei nahezu jedem Unternehemn steigen über die Jahre auch bei Webseitenbetreibern die Kosten. Gleichzeitig sinken jedoch, bedingt durch ein Überangebot an Werbeflächen, bereits seit Jahren die Werbeerlöse. Aus diesem Grund müssen die Webseitenbetreiber fortlaufend nach neuen Einnahmequellen Ausschau halten. Mit den Produkten von adgoal bieten wir neuartige und unaufdringliche Erlösmodelle. Bei uns finden Sie keine blinkenden Banner, Werbeunterbrechungen, Layer, Bubbles oder sonstige nervige Werbeformate.

Kontakt Anfrage

Sie haben Fragen zu adgoal oder sind an einer Kooperation interessiert? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!